Freitag, der 13. - Tag des Rauchmelders

Rauchmelder

Viele Menschen verbinden mit dem Freitag, dem 13. einen Tag, an dem man besonders Pech haben könnte. Für uns ist jener

Freitag ein Glückstag.

 

Ein Glückstag deshalb, weil immer an einem Freitag, dem 13. auf die lebensrettenden Rauchwarnmelder hingewiesen wird. 

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen kommt es immer wieder zu Wohnungsbränden. Die Ursachen können unterschiedlich sein. Mal ist es ein technischer Defekt, mal Unachtsamkeit der Bewohner. Niemand ist davor gefeit. Umso wichtiger ist es Rauchwarnmelder in seiner Wohnung zu installieren.

Wussten Sie, dass es nun endlich seit Juni 2022 eine Rauchmelderpflicht in Sachsen gibt?

Bisher galt diese nur für Neu- und Umbauten. Nun müssen Rauchwarnmelder auch in Bestandsbauten bis 31.12.2023 nachgerüstet werden. Dies gilt sowohl für Mietwohnungen, als auch für Eigenheime.Wichtig ist, dass in jedem Raum, in dem geschlafen und in allen Räumen, über die Rettungswege ins Freie führen, mit Rauchmeldern ausgestattet werden. 

Hier ein paar Hinweise zur Installation:

• Rauchmelder möglichst mittig im Raum anbringen

• ein Umkreis von 50cm sollte frei von Gegenständen sein (z.B. Lampen, Regale, Schränke)

• Räume, welche größer als 60qm und Flure, welche länger als 15m sind, benötigen 2 Rauchwarnmelder

• in Treppenhäusern je Stockwerk 1 Melder

Bitte erkundigen Sie sich im Fachhandel oder Baumarkt, welche Variante von Rauchwarnmelder am besten zu Ihnen und Ihrem Gebäude passen.Die Pflicht zur Beschaffung und Installation von Rauchwarnmeldern obliegt übrigens dem Eigentümer.  In diesem Jahr haben noch ein zweites Mal Glück. Der 13. Oktober fällt auch auf einen Freitag. Dort erläutern wir Ihnen warum Rauchmelder Leben retten können.

 

zurück


Wo bleibst Du Bild