Einsatzübung in der Porzellanmanufaktur Meißen

Am Samstag, den 23.April um 8:46 Uhr wurden die Feuerwehren Meißen, Niederau, Weinböhla und die Betriebsfeuerwehr der staatlichen Porzellanmanufaktur mit der Meldung „Brand Dachgeschoss – mehrere Personen eingeschlossen“ alarmiert.

Dabei handelte es sich um eine Großübung auf dem Gelände der Manufaktur. Insgesamt waren 21 Personen im Dachgeschoss der Abteilung Staffagemaler durch Rauch eingeschlossen. Ziel der Übung war das Zusammenspiel der Kräfte zu üben, die Personen über Hubrettungsgeräte der Feuerwehren zu retten und den fiktiven Brand zu löschen.

Die Kameraden der Betriebsfeuerwehr waren zuerst vor Ort und erkundeten bereits die Lage. Gemeindewehrleiter Frank Fischer übernahm die Einsatzleitung. Die Kräfte der Feuerwehren wurden in zwei Einsatzabschnitte gegliedert, um parallel an der Vorderseite im Schmuckhof der Porzellanmanufaktur und auf der Rückseite die Personenrettung durchzuführen. Zuvor waren bereits einzelne Trupps unter schwerem Atemschutz ins Gebäude vorgegangen und haben die Personen in Zimmern zusammengeführt. Dort erfolgte dann die Betreuung bis die Rettung über die Meißner Drehleiter und den Hubsteiger der Feuerwehr Weinböhla erfolgte.

Für die Betreuung der geretteten Personen, und der fiktiven Übergabe an den Rettungsdienst, wurden im Schmuckhof eine Verletztensammelstelle eingerichtet. Nach ca. 1 Stunde waren alle Personen aus dem Gebäude gerettet, sodass sich die Einsatzkräfte auf die Brandbekämpfung konzentrieren konnten. Gegen 10:10 Uhr wurde die Einsatzübung beendet. Insgesamt waren 45 Kameradinnen und Kameraden im Einsatz. Nach einer Auswertung vor Ort und einer Stärkung konnten alle Einsatzkräfte zurück zu ihren Familien.

Die Feuerwehr Meißen bedankt sich bei der Geschäftsleitung der Porzellanmanufaktur Meißen für die Möglichkeit der Übung. Gemeinsame Übungen und eine reibungslose Zusammenarbeit aller Kräfte ist wichtig. Ebenso unterstützen uns die Kameraden der Betriebsfeuerwehr in der Tageseinsatzbereitschaft der Stadt Meißen. (PS / MB)

 

Eingesetzte Kräfte: Freiwillige Feuerwehr Meißen +++ Betriebsfeuerwehr der Porzellanmanufaktur Meißen +++ Freiwillige Feuerwehr Niederau +++ Freiwillige Feuerwehr Weinböhla

Wo bleibst Du Bild