Notruf : 112
 

Einsatz für den Gefahrgutzug

Am 28.02.2018 wurde die Feuerwehr gegen 9.50 Uhr zu einem Gefahrgutunfall gerufen. In einem Fleischverarbeitungsbetrieb in Klipphausen kam es beim Umfüllen von Reinigungsmitteln wahrscheinlich zu einer Verpuffung. Es traten Chlorgasdämpfe aus. Zwei Mitarbeiter atmeten die Dämpfe ein und wurden mit Atemwegsreizungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehr rückte mit dem Gefahrgutzug des Landkreises Meißen an. Die Feuerwehr nahm den ausgetretenen Stoff auf und belüftete die Halle. Ein Dekontaminationsplatz wurde aufgebaut. Über 40 Kameraden waren im Einsatz.

Fotos und Text: Roland Halkasch

 

Eingesetzte Kräfte: Freiwillige Feuerwehr Meißen +++ Freiwillige Feuerwehr Glaubitz +++ Freiwillige Feuerwehr Klipphausen +++ Freiwillige Feuerwehr Lommatzsch +++ Freiwillige Feuerwehr Radeburg +++ Freiwillige Feuerwehr Riesa

TdoT2018